Multihunter 5.2 5.2.9

Der Multihunter loggt die Anmeldungen von Benutzern und wertet diese nach möglichen Doppelaccounts aus.

Produktbeschreibung

Haben Sie Probleme mit Doppelaccounts? Sie möchten effizient unterbinden, dass ihre Benutzer mit zwei oder mehr Benutzeraccounts in ihrer Community verweilen? Dann ist der Multihunter genau das, was Sie suchen!

Der Multihunter prüft durch 7 Prüfroutinen automatisch, ob es sich bei einem Benutzer um einen potenziellen Doppeaccount handelt. Eine Prüfung alleine bietet schon einen guten Schutz, doch durch die Kombination dieser, wird der Multihunter zu einem einzigartigen Werkzeug, um Doppelaccounts ausfindig zu machen.


Registrierungsprüfung

Sobald sich ein Benutzer neu in ihrer Community registriert, wird vom wcf die IP Adresse des Benutzers gespeichert. Der Multihunter vergleicht nun, ob die IP Adresse des neuen Mitgliedes bereits in der Datenbank eingetragen wurde.


Die IP Prüfung

Durch die IP Prüfung wird bei jeder Anmeldung geprüft, ob die Benutze IP schon von einem anderen Benutzer verwendet wurde. Standartmäßig ist diese Prüfung auf die letzten 24 Stunden beschränkt, da nach einer Neueinwahl eines Benutzers ins Internet eine neue IP Adresse generiert wird.


Die Cookie Prüfung

I.d.R bekommt jeder Benutzer im Internet alle 24 Stunden eine neue IP Adresse zugewiesen. Hierdurch wäre eine einfache IP Prüfung bereits nicht mehr in der Lage einen potenziellen Doppelaccount ausfindig zu machen. Aus diesem Grund gibt es die Cookie Prüfung, die bei jedem Login prüft, ob sich durch diesen Browser bereits von einem Benutzeraccount angemeldet wurde.


Die Super Cookie/Flash Cookie Prüfung

Ähnlich der "Cookie Prüfung" wird durch die "Super Cookie Prüfung" ein Cookie auf dem PC des Benutzers gespeichert, um so einen Doppelaccount finden zu können. Der Unterschied zur normalen "Cookie Prüfung" ist, dass diese Prüfung browserübergreifend (z.B. IE zu Firefox) funktioniert. Einzige Ausnahme ist an dieser Stelle der Browser Google Chrome, da dieser einen eigenen Flash Player mitbringt. Anmerkung: Flash wird nativ auf immer wenigen Browsern automatisch ausgeführt und wird ab Ende 2020 in die GEschichtsbücher des Internets verschwinden.


Die Local Storage Prüfung

Die LocalStorage Prüfung setzt im Endeffekt ein weiteres Cookie bei dem Benutzer ab. Hier wird nur kein PHP, sondern HTML5 verwendet. Aus dieser Neuerung von HTML5 ergab sich fast zwangsläufig die fünfte Prüfroutine des Multihunters.


Die Indexed DB Prüfung

Neben LocalStorages brachte HTML5 auch die sogenannte IndexedDB mit, um Daten bei dem Benutzer zu speichern. Angedacht ist das ganze eigentlich für große Datenmengen, aber für den Sinn und Zweck des Multihunters ist diese Technik optimal. Somit entstand hiermit die siebte Prüfung des Multihunters, um es Doppelaccounts nochmal schwerer zu machen.


Die Canvas Prüfung

Canvas Fingerprinting wird als "nicht löschbare Cookie Nachfolge" gesehen. Beim Canvas Fingerprinting wird der Effekt ausgenutzt, dass bei Canvas-Elementen die Darstellung von Text je nach Betriebssystem, Browser, Grafikkarte, Grafiktreiber und installierten Schriftarten variiert. Um beim Seitenbesucher einen spezifischen Fingerabdruck zum Zeitpunkt des Seitenaufrufs zu erstellen, wird dem Browser ein versteckter Text zur Anzeige übergeben. Dieser Fingerabdruck ist immer derselbe, sofern nicht das Betriebssystem, Browser, Grafikkarte etc. gewechselt wird. Durch diese Methode lässt sich mit relativ hoher Genauigkeit bestimmen, ob es sich um ein und denselben Benutzer handelt.

Vorteil: Im Gegensatz zu allen anderen Prüfungen, lässt sich die Datenbasis (z.B. Cookies) nicht löschen.

Nachteil: Es ist möglich, das es Benutzer mit demselben Betriebssystem, Browser, Grafikkarte, Grafiktreiber und installierten Schriftarten gibt. Je nach Größe der Community wächst diese Wahrscheinlichkeit. Man geht jedoch von ca. 90 % Genauigkeit bei diesem Thema aus. Ein genauer Blick schadet also wie immer nicht.


Die mächtige Suche

Getreu dem Motto, dass fast jeder Browser identifizierbar ist, bietet der Multihunter eine umfassende Möglichkeit die gesammelten Datensätze zu durchsuchen. Sie möchten wissen, wer in ihrer Community mit einem Windows 8 Betriebssystem in der Firefox Version 15.3 surft und dabei die Sprache Norwegisch installiert hat? Finden Sie diesen Benutzer wieder, auch wenn dieser eine neue IP Adresse und seine Cookies gelöscht hat!


Unbekannte Daten waren gestern

Bislang war es so, das wenn der Multihunter einen Benutzer mit unbekannten Daten gespeichert hat, diese bis ans Ende der Zeit im Log Eintrag als unbekannt gemeldet wurden. Durch eine neue Update Routine, werden unbekannte Datensätze automatisch auf den aktuellen Stand gebracht.


Die Whitelist

Nicht jeder Benutzer hat schlechte Hintergedanken. Deswegen gibt Ihnen der Multihunter die Möglichkeit Benutzerpaare auf einer Whitelist zu notieren (Diese Benutzerpaare dürfen nur in diese Accounts) oder Benutzer zu bestimmen, die in jedem Account hinein dürfen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit Benutzer zu bestimmen, die in jeden Account hinein dürfen, einzelne IP Adressen und IP Bereiche zu definieren, die nicht überprüft werden, sowie eine Provider Whitelist, bei der ebenfalls kein Alarm geschlagen wird. Sie möchten Ihre Benutzer über die Aufnahme in der Whitelust informieren? Kein Problem, denn auch hierfür stellt der Multihunter Ihnen eine Option zur Verfügung.


Automatische Sperre

Sie vertrauen dem Multihunter durch und durch? Lassen Sie jeden Fund sofort sperren. Wer einer der vier Multiprüfungen nicht ganz vertraut, schaltet die entsprechende Prüfung für die Autosperre ab. Sie möchten ihren Benutzern die Möglichkeit geben, sich zu erklären, weil es ja auch der Bruder oder Onkel gewesen sein kann, die an dem jeweiligen Computer waren? Räumen sie ihnen eine Frist ein, bis wann sie automatisch gesperrt werden. Und als wenn all das für eine simple Autosperre noch nicht genug wäre, können Sie sogar im ACP einen Text eingeben, der als Sperrungsgrund angezeigt wird, sowie einen Hinweistext für erkannte Doppelaccounts, wieso sie bald automatisch gesperrt werden.


Doppelaccount Antrag

Geben Sie ihren Benutzern die Möglichkeit, sie direkt über ein geeignetes Formular zu kontaktieren, dass sie vorhaben, ihre Community mit zwei oder mehr Personen zu nutzen. So ersparen sie sich bereits im Vorfeld unnötige Sucherei und bieten ihren Benutzern eine einfache und simple Möglichkeit, sich in ihre Whitelist eintragen zu lassen!


Meldungen von Trashmails/Wegwerfadressen

Zur Erkennung von Trashmails wird eine eigene Datenbank genutzt, um ihnen so einen weiteren Indiz dafür zu bieten, ob es sich bei einem Benutzer um einen Doppelaccount handelt. Durch eine einfache aber sehr effiziente API kann jeder Administrator dafür sorgen, dass die Liste entsprechend schnell wächst. "Teile was du hast", ist hier das Motto. Sie tragen etwas bei sich ein, die Daten werden mir via E-Mail zugesandt (Lässt sich übers ACP deaktivieren) und ich kann somit anderen Administratoren ihr WIssen zur Verfügung stellen.

Ich möchte aber eindringlichst sagen, dass auch Trashmails durchaus ihre Existenzberechtigung im Zeitalter von Spam haben!


Einstellungsmöglichkeiten im ACP

- Globale Abschaltung des Multihunters

- Stellen Sie einen Namen des Cookies für die Cookie bzw Super Cookie Prüfung ein

- Stellen sie bei Bedarf jede Prüfroutine automatisch ab

- Die Speicherung der unterschiedlichsten Daten lässt sich abstellen

- Senden Sie mir Browserdaten, die der Multihunter noch nicht kennt, automatisch per E-Mail zu, um das Plugin noch effizienter zu gestalten (Standartmäßig ist diese Option Deaktiviert! Es werden keine persönlichen Daten der Benutzer übersandt, lediglich Sprachcodes bzw. der UserAgent String eines Benutzers!)

- Wählen Sie aus 3 IP Lokalisierungsdiensten aus

- Benachrichtigungsintervall der Multihunter Benachrichtigungen

- "Doppelaccount Antrag" ist deaktivierbar


Gruppenrechte

- Stellen Sie ein, welcher Benutzerkreis die Warnmeldungen erhalten soll

- Welcher Benutzerkreis soll die Profilboxen, über mögliche Doppelaccounts und der letzten Logeinträge sehen können?

- Wer darf im ACP die Logeinträge sehen?

- Welche Administratoren dürfen die Whitelist bearbeiten?


Was dieses Plugin nicht kann

Das Plugin wird nicht erkennen können, ob es sich bei einem vermeidlichen Doppelaccount um eine Person handelt oder wirklich um 2 unterschiedliche Menschen. An dieser Stelle sind Sie weiterhin als Administrator gefragt. Der Multihunter wird Ihnen immer nur ein Werkzeug sein, dass ihnen Tipps gibt, wo Sie genauer hinschauen sollten. Bedenken Sie auch zu jederzeit, dass jeder Benutzer, jede technische Hürde überwinden kann.

Hier stellt sich dann jedoch die entscheidende Frage: Wer hat mehr Ausdauer? Ein Mensch, der bei jedem Login jede Spur beseitigen muss oder der Multihunter?


Kompatibilität

Das hier angebotene Produkt kann im WoltLab Suite Core 5.2 (WSC 5.2) betrieben werden.


Multilingual

Unterstützte Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch


Support

Support zu allen meinen Produkten finden sie auf YoureCom.de. Dies ermöglicht es mir, alle Anliegen meiner Kunden gebündelt und zeitnah bearbeiten zu können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Anfragen, die über andere Quellen kommen, nicht bearbeitet werden können.


Demo

Wie zu allen meinen Produkten können Sie auch dieses Produkt kostenfrei in meiner Online-Demo in aller Ruhe auf „Herz und Nieren“ testen. Eine kostenlose Registrierung ist jedoch unter YoureCom.de notwendig.


Branding Free

Keines meiner Produkte hat ein sichtbaren Copyright Hinweis, über das Sie oder Ihre Benutzer sich ärgern müssten. Lediglich im Quellcode sind die üblichen Angaben vorhanden, die Sie oder Ihre Benutzer aber nicht stören werden.


Noch Fragen?

Sollten Sie noch offene Fragen haben, können Sie jederzeit in meinem Forum in der Kategorie „Fragen vor dem Kauf“ ein neues Thema eröffnen und ich werde versuchen, alles zu Ihrer Zufriedenheit zu beantworten, damit auch die letzten Unklarheiten beseitigt werden können.


Lizenzbedingungen

YoureCom License - Commercial (YCLC)

Images

  • Version 5.2.9

    Behebt einen Fehler in der englischen Sprache

    behebt einen Fehler, der in der Suchfunktion des Plugins auftreten konnte

  • Version 5.2.8

    Zu Einträgen in allen Whitelisten lassen sich nun Kommentare verfassen

    Die letzte Aktualisierung der Trashmailliste wird nun angezeigt

    Ein Fehler bei der zeitversetzten Sperre wurde behoben

    Ein Fehler beim Informationstext für die automatische Sperre wurde behoben

  • Version 5.2.6

    Verbesserung der englischen Übersetzung

    Behebt einen Fehler der auftreten konnte, bei Deaktivierung der IP Prüfung

    Umgeht einen Fehler bei Servern mit sehr restriktiven Einstellungen

  • Version 5.2.5

    Änderung der Abholung der Trashmails, sowie Entfernung der Erstinitialisierung der Trashmailliste während der Installation

  • Version 5.2.4 pl 2

    Behebt einen Fehler, der dazu führte, dass Trashmails u.U. nicht aus dem Cache zu bekommen waren

  • Version 5.2.4 pl 1

    Neue Filterfunktion für die Trashmailliste integriert

    Erstinitialisierung der Trashmailliste bei der Installation

    Meldung der Trashmail, wenn diese deaktiviert oder gelöscht werden, um so schneller ggf. falsche Eintragungen beheben zu können

    Behebt einen Fehler innerhalb der Trashmailprüfung

  • Version 5.2.3 pl 1

    Es wurde ein Problem im Zusammenhang mit dem Abrufen der Trashmailliste behoben

    Leere Profilboxen werden nicht mehr angezeigt

    Multihuntermeldungen geben nun den Benutzernamen aus, zu dem die Meldung gehört

    Zwei Fehler, die unter PHP 7.4 auftraten, wurden behoben

  • Version 5.2.2 pl 1

    Behebt einen Weiterleitungsfehler bei den Benachrichtigungen

    Behebt einen Fehler unter PHP 7.4

    Änderungen bei der Speicherung der Sprachcodes, um so in Zukunft einfacher und schneller neue Sprachcodes in den Multihunter zu integrieren

    Behebt einen Fehler beim Erneuern des Caches für Trashmails

  • Version 5.2.1

    Behebt einen Fehler im Zusammenhang mit PHP 7.4

    Behebt einen Fehler im Zusammenhang mit den Whitelistebenachrichtigungen

    Neues Benutzergruppenrecht, um den Profilreiter "Letzten Logeinträger" auch für den Eigentümer zu de-/aktivieren

  • Version 5.2.0 pl 2

    Behebt einen Fehler der unter Umständen beim Update auf das WSC 5.2 passieren konnte

Customers Who Bought This File Also Bought